Termine nach Vereinbarung unter 030-79 74 76 87 oder anja.thiede@nhp-thiede.de
Symbolbild für Darmgesundheit, Obst, Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchte, Trockenobst, Saaten in Darmform ausgelegt

 

Eine gute Nachricht vorab: Essen kann heilen!
 

Die moderne Ernährungswissenschaft gibt uns zahlreiche Erkenntnisse zu einer Ernährung, die die Gesundheit und Leistungsfähigkeit erhalten und darüber hinaus Basis-Therapie bei vielen Erkrankungen sein kann.

Eine wirkungsvolle und erfolgreiche Ernährungsumstellung erfordert eine ganz an die Bedürfnisse und Lebenssituation jedes einzelnen Menschen angepasste Beratung.

Auch in der Ernährungsberatung ist mir der ganzheitliche Blick auf Ihr Anliegen wichtig und ich möchte Sie darin unterstützen und ermutigen, Ihre Ziele leicht, schrittweise und in Ihrem eigenen Tempo zu erreichen um dann Ihre neuen Gewohnheiten auch nach Ende der Beratung beizubehalten. Einen Schwerpunkt legen wir daher auf die praktische Umsetzung der Beratungsinhalte.

 

Wenn Sie einen Antrag auf Zuschuss für eine Ernährungsberatung bei Ihrer Krankenkasse beantragen wollen, schauen Sie hier für Informationen.

Anliegen zur Ernährungsberatung und Therapie bei Erkrankungen

Gefäßerkrankungen
Herzinfarkt, Koronare Herzerkrankung, Periphere arterielle Verschlusskrankheit

Gewichtsmanagement
Untergewicht, Übergewicht und Adipositas, Vor- und Nachsorge bei Bariatrischer Operation

Gynäkologie
Polyzystisches Ovarsyndrom (PCOS), Endometriose, Myom, Vaginalmykosen, Beschwerden im Klimakterium

Hauterkrankungen
Akne, Psoriasis, Neurodermitis, Rosacea

Kinderwunsch

Knochen-, Weichteil- und Gelenkserkrankungen
Arthrose, Rheumatoide Arthritis, Fibromyalgie

Osteopenie, Osteoporose

Krebserkrankungen
Prävention, Ernährung bei Krebserkrankungen

Lungenerkrankungen
Asthma, COPD

Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Fruktose, Laktose, Sorbit, Histamin

Neurologische Erkrankungen
Kopfschmerz, Migräne, Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson

Operationen im Verdauungstrakt
Entfernung der Gallenblase, Magenoperation, Darmoperation

Prävention
eine nachhaltige Ernährung zu Ihrer Gesunderhaltung

Schilddrüse
Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow

Stoffwechselstörungen
Fettstoffwechselstörungen, Nicht alkoholische Fettleber (NAFLD), erhöhte Harnsäurewerte, Bluthochdruck, Insulinresistenz und Diabetes mell. Typ 2, Lipödem/Lymphödem, HPU/KPU

Verdauungserkrankungen
Verdauungsbeschwerden z.B. Blähungen, Völlegefühl, Sodbrennen, Durchfall oder Verstopfung, Reizdarmsyndrom, Magenschleimhautentzündung (Gastritis), Reflux, Chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Divertikulose/Divertikulitis

Weiteres
Paradontitis, häufige Infekte, Darmfreundliche Kost auch im Rahmen einer ganzheitlichen Darmsanierung, Erschöpfung (sog. Fatigue Syndrom), ADHS-ADS